Säure-Basen-Test
8 Minuten /

Gesunde Haut: Worauf Sie im Sommer achten sollten

Urlaub, Sonne, Berge und Meer … Ja, richtig: Der Sommer steht vor der Tür. Und auch, wenn wir uns unheimlich auf die warmen Temperaturen freuen, so gilt es doch gerade in puncto Hautgesundheit auf einiges zu achten. Denn: Aufgrund vieler äußerer Faktoren – wie etwa UV-Strahlung, Sand, Salzwasser, Schweiß und Hitze – benötigt die Haut gerade in der heißen Jahreszeit eine Extraportion Zuwendung.

Doch: Warum braucht unsere Haut jetzt eine andere Form der Pflege als bei frostigen Wintertemperaturen? Was sollten wir in Bezug auf die Hautgesundheit gerade in den Sommermonaten beherzigen? Und: Wie können wir das größte Organ unseres Körpers auch von innen unterstützen?

Wir haben nach Antworten gesucht. Hier sind unsere Top-5-Tipps für eine gesunde und schöne Sommerhaut:

#1

Sonnenbaden? Lichtschutzfaktor ist Pflicht!

Beginnen wir mit dem Offensichtlichen: Bei starker Sonneneinstrahlung braucht unsere Haut einen zuverlässigen Schutz. Warum? Ohne die Sonnenöle und Cremes mit integriertem Lichtschutzfaktor dringen die UV-Strahlen ungefiltert in unsere Haut ein. Das Resultat: der gefürchtete Sonnenbrand.

Nicht nur das: Achtet man nicht auf ausreichenden Schutz vor den intensiven Strahlen, können sich mit der Zeit schwere Hautkrankheiten entwickeln. Darüber hinaus wird der Alterungsprozess der Haut durch die Strahleneinwirkung deutlich beschleunigt.

Kurzum: Es gibt genügend Gründe, in eine zuverlässige Sonnencreme zu investieren. 

Unser Tipp vor dem Kauf: Lassen Sie sich gegebenenfalls von Ihrem Hautarzt beraten, und entscheiden Sie Ihrem Hauttyp entsprechend! Grundsätzlich gilt: Je heller die Haut, desto höher sollte der Lichtschutzfaktor sein. Besonders praktisch: Diverse Tagescremes und Make-ups sind bereits mit integriertem Lichtschutzfaktor erhältlich.

Und: Auch, wenn wir die Sonnenseiten des Lebens gerade im Sommer besonders genießen – wir raten: Suchen Sie ab und zu ein schattiges Plätzchen auf – Ihrer Haut zuliebe!

#2

Brrr … Kalte Duschen für optimale Durchblutung

Worauf wir im Sommer außerdem achten können, ist eine gute Durchblutung. Davon profitiert nicht nur unsere Haut, sondern unser ganzer Organismus. 

Für straffe Beine und einen rosigen Teint empfehlen wir in diesem Zusammenhang: kaltes Duschen! Während die einen schon beim Gedanken an eine „eisige“ Morgenwaschung am liebsten aus der Haut fahren würden, schwören die anderen auf dieses belebende Ritual. Und das ist nur verständlich. Denn: Das frische Nass verschafft an heißen Tagen die nötige Abkühlung, stärkt die Abwehrkräfte und sorgt für gesunde Gefäße. 

Auch und gerade trockene Haut profitiert von der Erfrischung. Heißes Wasser hingegen entzieht der Haut zusätzlich Feuchtigkeit – und das sollten wir unbedingt vermeiden. 

Übrigens, ein weiterer toller Nebeneffekt: Kaltes Wasser verschließt die Poren und verhindert so, dass Schmutzpartikel in die Hautoberfläche eindringen können. 

Für den Fall, dass Sie sich grundsätzlich zu den „Warmduschern“ zählen sollten – wir empfehlen: Kaltduschen einfach mal ausprobieren! Sie werden es nicht bereuen.

#3

Leichte Lotionen statt fettender Öle

Unsere Haut wird bei Sonne und Hitze anders beansprucht als in der kalten Jahreszeit. Im Winter sind eher reichhaltige Bodycremes gefragt. Kein Wunder: Benötigt die Haut doch aufgrund der eisigen Außentemperaturen, der schweren Klamotten und der warm-trockenen Innenräumen ein Extra an Pflege. 

Auch im Sommer müssen wir uns um unsere äußere Hautschicht kümmern, sie mit genügend Feuchtigkeit versorgen und sie bei der Regeneration unterstützen. Aber eben nicht mit fetthaltigen, sondern mit feuchtigkeitsspendenden Produkten, die unsere Haut nach dem Sonnenbad wieder erfrischen und aufpolstern! 

Der Vorteil der Sommerpflege: Die leichten Lotionen ziehen schneller ein und versorgen die Haut trotzdem mit allen notwendigen Nährstoffen. Nicht zu vergessen: Pflegende Gels fühlen sich nicht klebrig an und bilden dennoch einen dünnen, angenehmen Schutzfilm – für den besonderen Wohlfühlfaktor. 

#4

Peelings: reinigende Abendrituale

Peelings sorgen das ganze Jahr über für eine saubere und glatte Haut. Und doch müssen wir unsere Pflegeroutine der Jahreszeit anpassen. 

Aber der Reihe nach. Die Faustregel für jede Saison lautet: Ein bis zwei Mal die Woche sollten wir unseren Körper von abgestorbenen Hautzellen befreien. Die Haut wird dadurch nicht nur besonders zart, das Peeling reinigt die äußere Hautschicht außerdem besonders gründlich, fördert ihre Regeneration und sorgt für eine gute Durchblutung. Klingt doch fantastisch, oder? 

Genau – und gerade deswegen sollten wir dieses Pflegeritual in den heißen Monaten beibehalten! Allerdings gilt es dabei eine wichtige Einschränkung zu beachten, nämlich: Keine Peelings am Morgen! Warum? Weil die frischbehandelte Haut noch empfindlicher gegenüber der Sonneneinstrahlung ist und daher noch anfälliger für Sonnenbrand. 

Deshalb lautet unsere Empfehlung: Peelings und andere Rituale wie Trockenbürsten lieber auf den Abend verlegen, und die Haut anschließend mit einer feuchtigkeitsspendenden Lotion versorgen! Ein zusätzlicher Wellness-Tipp: Frische Meersalzpeelings versprechen einen Hauch von Urlaub und bieten einen besonderen Erholungsfaktor – für Körper, Geist und Seele. 

#5

Feuchtigkeit und Balance von innen

Wahre Schönheit kommt von innen – das gilt auch für unsere Haut. Für ein glattes und gesundes Hautbild ist es freilich unabdingbar, den Körper äußerlich mit Körperlotionen, Ölen und Cremes zu pflegen. Dennoch: Gerade durch unsere Ernährung haben wir einen wesentlichen Einfluss auf unsere Hautgesundheit. 

Wasserhaushalt
Durch das Schwitzen im Sommer verlieren wir jede Menge Flüssigkeit. Deswegen sollten wir darauf achten, unsere Wasserspeicher regelmäßig aufzufüllen. Ob mit Tees, Leitungswasser oder prickelnden Schorlen – Hauptsache ungesüßt. Auch diverses Obst und Gemüse, wie etwa Wassermelonen oder Sellerie, können dabei unterstützen, den Körper mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. 

Unser Tipp: Leitungswasser mit Minze, Zitrone und diversen Beeren aufpeppen – für den extra Geschmacks- und Nährstoffkick!


Basische Ernährung 
Durch eine gesunde, abwechslungsreiche basische Ernährung unterstützen wir unsere Haut dabei, ganzheitlich in Balance zu bleiben. Einfach ausprobieren! Die praktische Nahrungsmitteltabelle hilft Ihnen bei der Ernährungsumstellung. Und unsere leckeren, sommerlichen Rezepte machen den Umstieg besonders einfach. 
Für ganzheitliches Wohlbefinden und eine gesunde und zarte Haut – im Sommer genauso wie im Winter!